Vermittlung Magazin

junge oper wien

Woyzeck 2.0 - Traumfalle

Die SchülerInnen des BORG Mistelbach erhalten im Rahmen des Programms p[ART] von KulturKontakt Austria einen Einblick in die Welt des zeitgenössischen Musiktheaters.

Leitung und Konzept:

Axel Petri-Preis

 

 

partizipativ – Oper zum Anfassen und Begreifen.

 

kreativ – Selbst künstlerisch tätig werden. 

 

integrativ – Individuelle Stärken entdecken und fördern. Gemeinsames Erarbeiten 

 

Das sind die Grundsätze des neuen Musikvermittlungsprogramms der Neuen Oper Wien für Jugendliche. Die Philosophie der Neuen Oper Wien besteht unter anderem darin, „zeitgenössische Musik als selbstverständlich zu empfinden“  und eine „Werkstatt“  für das zeitgenössische Musiktheater zu sein. Beide Punkte verlangen geradezu nach der Einbindung von Jugendlichen. Um dem zeitgenössischen Musiktheater einen selbstverständlichen Platz in der öffentlichen Wahrnehmung zu geben, gilt es nämlich, bei der Jugend anzusetzen. Im Rahmen einer Partnerschaft mit dem BORG Mistelbach werden in den kommenden drei Jahren zahlreiche gemeinsame Workshops stattfinden.

 

 

QR-Code-Generator

 

Im ersten gemeinsamen Projekt (März und April 2012) lernte die 5AI des BORG Mistelbach mit ihrer Lehrerin Claudia Hermann zunächst die Studienleiterin der Neuen Oper Wien Anna Sushon, die Maskenbildnerin Henriette Zwölfer, den Ausstatter und den Regisseur der aktuellen Produktion Gilles Gubelmann und Alexander Medem kennen. Sie brachten den Jugendlichen in Kleingruppen ihre Berufe näher und ermutigten sie, selbst aktiv zu werden. In zwei weiteren Workshops erarbeiteten die SchülerInnen ausgehend vom Libretto zu „Woyzeck 2.0 – Traumfalle“ gemeinsam mit dem Komponisten Markus Lehmann-Horn sowie dem Regisseur Alexander Medem und der Choreographin Liane Zaharia ihr eigenes Stück, das im BORG Mistelbach vor begeisterten MitschülerInnen und Eltern aufgeführt wurde. Den Abschluss des ersten gemeinsamen Projekts bildete ein Besuch der Generalprobe samt Blick hinter die Kulissen der Produktion. 

 

1. Workshop: Welche Berufe gibt es im Musiktheater?

 

Die SchülerInnen erarbeiten zunächst Berufsfelder im Musiktheater und haben danach in Kleingruppen die Möglichkeit, 4 Berufe genauer kennen zu lernen. Die Dirigentin und Studienleiterin der Neuen Oper Wien Anna Sushon, die Maskenbildnerin Henriette Zwölfer, der Bühnen- und Kostümbildner Gilles Gubelmann und der Regisseur Alexander Medem geben einen Einblick in ihre Tätigkeit und ermuntern die SchülerInnen mit praktischen Übungen, selbst aktiv zu werden.

In einer abschließenden Reflexion berichten die SchülerInnen aus den Gruppen und reflektieren über ihre neuen Erkenntnisse.

 

2. Workshop: Wir komponieren.

 

Ausgehend von einer Bearbeitung des Librettos von "Woyzeck 2.0 - Traumfalle" von Axel Petri-Preis komponieren die SchülerInnen gemeinsam mit dem Komponistender Oper, Markus Lehmann-Horn, ein eigenes Stück.

Zunächst erkunden die SchülerInnen alle klanglichen Möglichkeiten ihrer Instrumente und skizzieren die Musik der einzelnen Szenen. In Gruppen widmen sie sich schließlich jeweils einer Szene. 

 

3. Workshop: Wir inszenieren.

 

Gemeinsam mit dem Regisseur Alexander Medem und der Choreographin Liane Zaharia arbeiten die SchülerInnen nun an einer szenischen Umsetzung ihres Stückes. 

Das eigene Stück wird am BORG Mistelbach aufgeführt.

 

4. Gemeinsamer Besuch der Generalprobe und Backstage-Führung

 

Die SchülerInnen besuchen gemeinsam die Generalprobe zu "Woyzeck 2.0 - Traumfalle" und erhalten einen Blick hinter die Kulissen der Produktion.

 

 

Stimmen von SchülerInnen zum Projekt:

 

Die Choreographin hat uns sehr motiviert, alles aus uns rauszuholen!

 

Das Projekt hat Interesse für die Neue Oper Wien geweckt und ich bin auf die Aufführung von „Woyzeck 2.0“ gespannt.

 

Die Klasse ist stärker zusammengewachsen.

 

Ich fand es lustig, dass wir nicht nur Informationen erhalten haben, sondern auch selbst Dinge ausprobieren durften.

 

 

 

 


 

Die Zusammenarbeit zwischen der Neuen Oper Wien und dem BORG Mistelbach wird im Rahmen des Programms p[ART] – Partnerschaften zwischen Schulen und Kultureinrichtungen durchgeführt und von KulturKontakt Austria und dem Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur unterstützt.

 

LINKS:

Neue Oper Wien

BORG Mistelbach

p[ART]